Contact Improvisation

Freitag - Sonntag

Workshop- und Festivalkalender
Tanzen mit richtig viel Zeit und richtig vielen Menschen

Tiefer in eine Praxis einsteigen oder viele Aspekte eines Tanzstils über mehrere Tage hinweg erforschen und erfahren – oder etwas dazulernen, von dem Du dachtest, dass es für Dich nicht möglich sei: In Workshops, Trainings und auf Festivals kannst nicht nur das, sondern auch in die Kultur eintauchen und neue spannende Menschen kennenlernen. Oder einfach für Dich eine gute Erfahrung machen. 

Darum findest Du hier eine Übersicht über anstehende Veranstaltungen.


Schick uns Deine Vorschläge für den Workshopkalender


Contact Improvisation workshop @ Köln

Freitag 29. November 2019– Sonntag 1. Dezember 2019
Contact Tantra Trilogie

workshop   Start 29. November, 20:00 Uhr bis ca. 1. Dezember, 17:00 Uhr

Teil 1 einer Workshop-Trilogie, Einzelbuchung nach Absprache möglich

29. Nov. – 01. Dez. 2019, bei mir und in Kontakt
07. Feb. – 09. Feb. 2020, Berührbarkeit
03. April – 05. April 2020, mit Grenzen Spielen

Flyer: vorne, hinten

In dieser Workshop Trilogie begeben wir uns auf eine inner und äußere Reise. Contactimprovisation ist das Zentrum und der Schüssel der Erforschung. Hier erkennen und entdecken wir uns und die anderen neu. Gewohnheitsmuster aus der Vorerfahrung mit Contact und unser Alltag werden spielerisch und mit sinnlicher Leichtigkeit, reflektiert und erweitert.

Welchen Raum gebe ich der Sinnlichkeit im Tanz/im Leben?
Wie kann ich mein ganzes Wesen mit tanzen lassen?
Welche Gedanken/Gefühle/Ängste/Freude bewegen mich und bringen mich in die Begegnung?
Was vermeide ich und wovor schütze ich mich?
Diese Reise geht gleichzeitig nach innen zu mir selber und nach außen in den Ausdruck und den Kontakt mit anderen.
Kann ich in diesem Raum spielerisch mit meinen Grenzen und den Grenzen anderer tanzen?
Die klassischen Elemente der Contact Improvisation, wie Umgang und Spiel mit der Schwerkraft, Wirkung und Einsatz von Gewicht sowie Rolling Point lassen sich durch tantrische Sichtweisen neu erfahren. Der emotionale, spirituelle, und sinnliche Aspekt des Tanzes werden bedeutsamer neben dem Physischem. So entsteht eine neue Sicht auf die (gewohnte) Tanz- oder Contact-Sprache.

Wir erfahren und erforschen die Qualitäten des Berührens und Berührt-Werdens als Schlüssel zu einem neuen Contact-Erleben.
Wir erlernen tanztechnische Fertigkeiten, die das Miteinander im Tanz unterstützen. Neben der Frage, wie hebe ich, wie rolle ich, wie fliege ich, ist Präsenz, das Im-Moment-Sein von größerer Bedeutung!
Damit wird der Tanz zu einer zutiefst menschlichen Erfahrung und zu einer spirituellen Praxis.
Achtsamer Umgang mit mir selbst, Selbstverantwortung sowie Empathie mit anderen sind grundlegende Themen, die uns beschäftigen werden. Ich bin eingeladen, mir meine persönlichen Grenzen und Tabus bewusst zu machen und sie liebevoll zu betrachten. Ich darf sie wahren, mit ihnen experimentieren oder über sie hinauswachsen.
Die Übungen finden ausschließlich bekleidet statt.

Eine Teilnehmerin hat ihre Erfahrung nach einem Wochenende so formuliert:

Am wichtigsten und berührendsten finde ich die Begegnung mit anderen und mir selber. Der Wechsel zwischen “bei mir” – “bei Dir” – “bei uns” zu sein, ist für mich immer wieder eine Herausforderung. Mich nicht zu verlieren im Aussen, in der Begegnung, bei mir zu bleiben, auch wenn ich in Kontakt bin, auf mich und meine Bedürfnisse hören, zu ihnen stehen und sogar zu artikulieren… Dann die vielen kleinen, feinen Übungen die helfen im Jetzt zu sein, Achtsamkeit, berühren, spüren, tönen, innehalten, Raum und Zeit entfalten lassen – reinlauschen… Für mich sind kleine Hinweise/Wachrufe immer sehr hilfreich: Bin ich noch achtsam? Bin ich im Moment? Bin ich entspannt? Verliere ich mich in Gedanken? Trägt mich mein Ego hinfort? Tief Durchatmen. Ankommen. Körper spüren. Raus aus dem Kopf, rein in das Gefühl. Gefühle fühlen und nicht “weg haben wollen”…

Die Trilogie besteht aus einem festen Kern von Teilnehmenden.

Darüber hinaus können Menschen mit Vorerfahrung nach Rücksprache auch bei einzelnen Wochenenden mit dabei sein.

Ort:
Köln, Aikido Dojo, Neusser Str. 26
oder
Köln-Dellbrück, Ballett-Dance Akademie, Waltherstraße 49-51

Zeiten:
Fr. 20-22:30 Uhr (nur offener Abend 25,-€ )
Sa. 10-16 Uhr
So. 10-17 Uhr

Level:
Eine regelmäßige Praxis der Teilnehmenden in Körperarbeit und Meditation sind erwünscht.
Vorerfahrungen in Contact-Impro oder/und Tantra sind erforderlich.

Kosten:
- Anmeldung verbindlich per Mail /

Trilogie:
- Zahlung bis 4 Wochen vorher: nur 420 €
- Anmeldung bis 2 Wochen vorher: 460€
- bei Anmeldung danach: 480 €

Einzelwochenenden nach telefonischer Rücksprache möglich
- Zahlung bis 4 Wochen vorher: nur 150€
- Anmeldung bis 2Wochen vorher: 170 €
- bei Anmeldung danach: 190 €
- nur offener Abend 25,-€

Ermäßigung: Es gibt einige ermäßigte Helferplätze. Diese werden auf persönliche Anfrage vergeben.

Info/Anmelung:
Benno

Mehr Infos zur Veranstaltung

Vorm hingehen bitte unbedingt die Webseite des Anbieters checken!

Kontakt: Benno Enderlein

  Webseite mit Veranstaltungsdetails

So kommst Du hin



Köln

  Auf Karte anzeigen

Regelmäßige Contact Improvisation Veranstaltungen

  Wochenübersicht

Schick uns Deine Vorschläge
für den Workshopkalender